Entführung von Jan Philipp Reemtsma

18. Oktober 2018 #15
avatar Marcel Stuht
avatar Joel Haefeli

Am 25. März 1996 wurde Jan Philipp Reemtsma auf seinem Grundstück in Hamburg entführt. 33 Tage später wurde er nach Zahlung eines Lösegeldes in Höhe von 15 Millionen DM und 12,5 Millionen Schweizer Franken freigelassen. Nach zweijähriger Flucht wurde der Entführer Thomas Drach 1998 in Argentinien festgenommen und 2001 schließlich zu 14 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Am 21. Oktober 2013 wurde er, unter Auflagen, entlassen. Wir blicken zurück auf Entführung, die Flucht und die Rolle der Medien.

Verwandte Folgen:

Weiterführende Informationen:

Mediencamp Vienna
Am 1. Dezember 2018 findet das Mediencamp in Wien statt. Das Barcamp beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen der Medienzukunft. Marcel wird vor Ort sein und eine Session rund ums Podcasten anbieten. Neben technischen Grundlagen schaut er sich insbesondere die Rolle von Plattformen, ihre Vor- und Nachteile sowieso Möglichkeiten zur Monetarisierung an.

Intro: News Introduction, DDMYZIK (CC BY-NC 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.